18.10.10 20:39 Alter: 8 yrs

Nur ein Remis gegen die Redbacks Weiz

Von: Webmaster

Bis zur 43. Minute führten die Submarines gegen die Weizer Spinnen mit knappem 1:0

Doch dann gelang den Redbacks doch noch der Ausgleich.

Das Tor war an diesem Abend für die Submarines wie vernagelt, der Held des Spiels war aus Weizer Sicht sicher ihr Schlußmann. Den Submarines gelang aber auch nicht viel, daher gibt es für den Spielbericht auch nicht viel zu schreiben.

Erwähnenswert nur, dass Captain Wolfi Gekle mit einer 10 + 10 Spieldauer vorzeitig unter die Dusche geschickt wurde. Für ein Vergehen, dass man eigentlich nicht als Vergehen ahnden dürfte, zumal er nach einem vorangegangenem Foul an Dominik Thamer beim Schiri urgierte, dieser unserem Captain mitteilte, dass er gefälligst den Mund halten soll. Ein wenig desillusioniert, weil eigentlich sollte der Captain einer Mannschaft schon beim Schiri vorsprechen dürfen atmete er tief ein, nein er sog förmlich die Luft ein und wurde dafür vom "Unparteiischen" für 10 Minuten auf die Bank geschickt. Nun, als Wolfi nun wieder seine zuvor aufgesogene Luft ausatmen musste, waren wohl 1, 2 Worte dabei und dafür bekam er nochmals 10 Minuten = Spieldauer.
Nun, was soll man hier noch schreiben? Ohne Worte ....
Nur schade, dass sich mancher Unparteiische so, auf Biegen und Brechen, in ein Spiel einbringen muss.

Etwas Erfreuliches trotzdem zum Schluss:
Dieses Spiel wurde freundlicherweise unterstützt von der Firma Wolf Klima- und Heiztechnik in Graz und der Firma Erich Baumann aus St.Oswald


Kommentar



Nächster Termin



derzeit keine
Termine!

Next Game



Zeit bis zum nächsten Spiel:

Oder kauf eine Fankappe!
Nur € 11,90 / Stück



Newsfeed abonnieren

Sponsoren



Lipizzaner-Franzl

Werbung